Bewegliche Küche und Velo-Stage setzen Zeichen

Vorarlberg / 08.07.2021 • 16:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Organisationsteam: Natalie, Michael, Selina und Matthias.<span class="copyright">Uysal</span>
Das Organisationsteam: Natalie, Michael, Selina und Matthias.Uysal

Startschuss für Veranstaltungsreihe „Mobile Gastfreundschaft“ in Feldkirch.

Feldkirch Unter Gastfreundschaft versteht man mittlerweile vieles. Wie eine „mobile“ Gastfreundschaft aussehen kann, zeigte am Mittwoch die Montfortstadt mehr als eindrücklich. Denn ebendort wurde der Kick-off der Veranstaltungsreihe „Mobile Gastfreundschaft“ zelebriert. Aus der Grundidee der Kunstmesse Potentiale ist ein fortlaufendes Projekt entstanden, das weiterhin wächst. Unter dem Slogan „Die Gassen deiner Stadt“ findet den ganzen Sommer lang ein bunter Veranstaltungsreigen statt (Näheres dazu lesen Sie in der heutigen VN-Heimat am Wochenende auf Seite E1).

Mobile Gastfreundschaft von der mobilen Küche aus – das bringt die Menschen zusammen.
Mobile Gastfreundschaft von der mobilen Küche aus – das bringt die Menschen zusammen.

Abseits der Gassen

In Kooperation mit dem Stadtgarten Feldkirch hat die Stadt beim Start-event auf dem Sparkassenplatz zum gemeinsamen Schmaus geladen. Eine mobile Küche mit köstlicher Brennnessel-Giersch-Kartoffel-Suppe sowie Ringelblumensirup lockte zahlreiche Besucher an. „Wir wollen damit ein Zeichen der Nachhaltigkeit setzen“, erklärt Marsella Bscheider vom Stadtgarten-Verein. Die Mahlzeiten wurden zu den Klängen der Musikband „Gab & Gal“ genossen. Das Besondere: Im Zeichen der Nachhaltigkeit spielten die Musiker auf einer Velo-Stage (einem Lastenfahrrad). Die „Mobile Gastfreundschaft“ möchte Raum nutzen und ebendiesen geben – für lokale Geschichten, inspirierende Gespräche oder stimmungsvolle Musik. Wiederkehrendes zentrales Element ist die mobile Küche.

Annette Tschann und Marsella Bscheider vom Stadtgarten-Verein schenkten den Ringelblumensirup aus.
Annette Tschann und Marsella Bscheider vom Stadtgarten-Verein schenkten den Ringelblumensirup aus.
Auch für Samuel und Mia war die Veranstaltung interessant.
Auch für Samuel und Mia war die Veranstaltung interessant.

„Im Sommer 2021 rückt die Veranstaltungsreihe die Ortsteile und Geschichten von Feldkirch in den Mittelpunkt, erweitert somit das Zentrum und verschiebt Perspektiven“, erklärt Matthias Moosbrugger vom Stadtmarketing. Es sollen Orte der spontanen Begegnungen werden. Jeweils ab 18 Uhr bei guter Witterung in den verschiedenen Ortsteilen. ETU

Gab & Gal begleiteten – von der Velo-Stage aus – die Gaumenfreuden mit einem Ohrenschmaus.
Gab & Gal begleiteten – von der Velo-Stage aus – die Gaumenfreuden mit einem Ohrenschmaus.

Termine

14. Juli Altenstadt, Kirchplatz

28. Juli Nofels, Stadtgut

4. August Tosters, Eishalle

11. August Gisingen, Sebastianplatz

18. August Levis, Garten Jugendherberge

25. August Tisis, Bienenzuchtverein (Funkenweg)