Starkregen machte in Vorarlberg mehr als 50 Feuerwehr-Einsätze nötig

Vorarlberg / 16.07.2021 • 11:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Starkregen machte in Vorarlberg mehr als 50 Feuerwehr-Einsätze nötig
Symbolbild

Hauptsächlich wurden unter Wasser stehende Keller ausgepumpt – Keine Verletzten.

Bregenz Starkregen hat in Vorarlberg in der Nacht auf Freitag mehr als 50 Feuerwehr-Einsätze notwendig gemacht. Hauptsächlich galt es unter Wasser stehende Keller auszupumpen, hieß es auf APA-Anfrage bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle. Ebenso kam es zu einzelnen Behinderungen im Verkehr. Fast ausschließlich betroffen war der vordere Bregenzerwald, wo innerhalb von 24 Stunden 80 oder mehr Liter Regen pro Quadratmeter fielen. Verletzt wurde niemand.

Zwischen 0.30 und 6.00 Uhr verzeichnete die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle 54 Einsätze, anschließend beruhigte sich das Geschehen. Danach rückte die Feuerwehr vorerst ein Mal aus. Neben dem Bregenzerwald war auch der Raum Bregenz betroffen. Größere Schäden wurden zunächst keine bekannt. APA