Schruns: Schweizer in Auto eingesperrt, Feuerwehr musste Wagen kühlen

Vorarlberg / 22.07.2021 • 14:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Schruns: Schweizer in Auto eingesperrt, Feuerwehr musste Wagen kühlen
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Schruns am vergangenen Mittwoch gerufen. Symbol/FW Schruns

Pensionist, der sich versehentlich in seinem Pkw einsperrte, geriet buchstäblich in eine hitzige Situation.

Schruns Ein 71-jähriger Schweizer wurde am Mittwoch zum Opfer der technischen Tücken seines Pkws: Der Pensionist war gegen 17 Uhr gemeinsam mit seiner Bekannten vom Wandern zum Parkplatz der Zamangbahn in Schruns zurückgekehrt. Als er sich in seinen dort geparkten Pkw setzte, merkte er, dass etwas mit der Fahrzeugschlüssel-Batterie nicht stimmte und wechselte sie. Mit unerwarteten Folgen: Nachdem er die Fahrzeugtüre geschlossen hatte, wollte er den Pkw starten. Seine Begleitung hielt sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Pkws auf.

Auto verriegelte sich

Das Fahrzeug sprang allerdings nicht an und verriegelte stattdessen Fenster und Türen. Dem Schweizer war es somit nicht mehr möglich, das Auto zu verlassen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen das Fahrzeug zu öffnen, verständigte er schließlich über Notruf die Einsatzkräfte.

Die Ortsfeuerwehr Schruns, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Feuerwehrleuten angerückt war, sowie die Beamten der Polizeiinspektion Schruns konnten den Pensionisten nicht aus seiner Lage befreien, ohne einen gröberen Schaden am Pkw zu verursachen. Über Handy konnte mit ihm kommuniziert und er so zu seinem gesundheitlichen Zustand befragt werden, da das Fahrzeug zudem noch in der prallen Sonne stand.

Beschattung aufgebaut

Die Ortsfeuerwehr Schruns baute eine Beschattung auf und kühlte zeitgleich das Fahrzeug mit Wasser. Zwischenzeitlich wurde ein Techniker des ÖAMTC angefordert, der rasch am Vorfallsort eintraf. Ihm gelang es in kürzester Zeit, das Fahrzeug ohne Beschädigungen zu öffnen und somit den 71-Jährigen zu befreien. Die bereits am Einsatzort eingetroffene Rettung übernahm die Erstversorgung des Mannes, der über Herz-Kreislauf-Probleme klagte. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Bludenz gebracht.