Altbürgermeister Burkhard Wachter ist Ehrenbürger von Vandans.

Vorarlberg / 17.09.2021 • 15:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Empfang im Innenhof (v. l.): Altbgm. Burkhard Wachter und Willi Säly, Ehrenringträger Gottfried Schappler, Hubert Gorbach, Christoph Zachow, Florian Küng und Ina Bezlanovits.
Empfang im Innenhof (v. l.): Altbgm. Burkhard Wachter und Willi Säly, Ehrenringträger Gottfried Schappler, Hubert Gorbach, Christoph Zachow, Florian Küng und Ina Bezlanovits.

In der Rätikonhalle wurde ihm die Ehrenbürgerschaft verliehen.

Vandans Bei einer feierlichen Verleihung in der Rätikonhalle wurde Burkhard Wachter die Ehrenbürgerschaft zuerkannt. Die Gemeindevertretung von Vandans hatte dies bei einer Sitzung im Frühjahr entschieden und zum Festakt geladen.

Bürgermeister Florian Küng resümierte bei seiner Laudatio das Schaffen und Wirken von Burkhard Wachter. Seit 1971 war dieser in der Gemeinde beschäftigt, 35 Jahre wirkte er als Bürgermeister. „Die Liste der für Vandans erreichten bzw. durchgeführten Dinge würde den Rahmen des Abends sprengen“, erzählte Küng, zählte aber doch die wichtigsten Eckpunkte der Karriere von Altbürgermeister Wachter auf.

„Ich möchte mich herzlich für die Auszeichnung und die freundlichen Worte bedanken“, so Burkhard Wachter. „Ebenso möchte ich aber ganz klar betonen, dass diese Erfolge ohne ein gutes Team, vom Gemeindebauhof über die Mitarbeiter im Gemeindeamt bis zu den Bildungseinrichtungen, und nicht zuletzt den Rückhalt meiner Familie nicht möglich gewesen wäre“, zeigte sich Wachter dankbar.

Bgm. Florian Küng (r.) übergibt die Ehrenurkunde an Burkhard Wachter.<span class="copyright">STO</span>
Bgm. Florian Küng (r.) übergibt die Ehrenurkunde an Burkhard Wachter.STO

Stellvertretend für alle Personen waren auch die vier ehemaligen Vizebürgermeister der letzten 35 Jahre, Michael Zimmermann, Peter Scheider, Wolfgang Violand und Franz Egele, anwesend und gratulierten ebenso zur Würdigung wie Freunde und Weggefährten. So gaben etwa der ehemalige Vizekanzler Hubert Gorbach oder Altbürgermeister Willi Säly aus Silbertal die eine oder andere Anekdote zum Besten, die für viele Lacher im Publikum und vor allem beim Geehrten selbst sorgten.

Vor Katastrophen bewahrt

Burkhard Wachter resümierte in seiner Ansprache 35 Jahre Gemeindepolitik und zeigte mit Erzählungen von seinen bewegendsten und schwersten Tagen im Amt auf, dass „Bürgermeister sein zwar meistens schön, aber nicht immer einfach war“, so Wachter. „Wirklich dankbar bin ich dafür, dass die Gemeinde in meiner Amtszeit – Gott sei Dank – von großen Katastrophen und menschlichen Verlusten verschont geblieben ist“, so der neue Ehrenbürger.

Der neue Bürgermeister der Partnerstadt Heitersheim, Christoph Zachow, und weitere Wegbegleiter sowie Festgäste würdigten Wachter in Grußworten. Die Harmoniemusik Vandans und eine Abordnung der Musikschule Montafon überbrachten musikalische Grüße. STO

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.