Musik erklang mit Bläsern und Gesang

Vorarlberg / 03.11.2021 • 16:20 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Musikverein Altenstadt und die Sopranistin Sabine Winter.<span class="copyright">He</span>
Der Musikverein Altenstadt und die Sopranistin Sabine Winter.He

Stehende Ovationen für den Musikverein Altenstadt und die Sopranistin Sabine Winter im Montforthaus.

Feldkirch Das Herbstkonzert 2021 des Musikvereins Altenstadt unter der Leitung von Kapellmeister Markus Lins entfachte mit einigen der schönsten Musicals und Hits der jüngsten Zeit im Montforthaus ein temperamentvolles musikalisches Feuerwerk. Als Sahnehäubchen konnte heuer die Sopranistin Sabine Winter gewonnen werden, die einigen der romantischsten Songs einen ganz besonderen Glanz verlieh.

Begeistert waren auch Ilka und Georg Geutze.
Begeistert waren auch Ilka und Georg Geutze.

Broadway im Montforthaus

Einen schwungvollen Einstieg bereitete der Musikverein den Konzertgästen mit den schönsten Hits der legendären schwedischen Popgruppe Abba. Aus dem weltweit erfolgreichen Musical „Mamma Mia!“ erklangen unter anderem „Dancing Queen“ und „Money Money Money“. Weiter ging es mit der Rock-oper „Jesus Christ Superstar“. Eine weitere Musical-Legende wurde mit der „West Side Story“ gespielt, aus der vor allem das flotte „Mambo“ mitriss. Das Musical „A little night music“ von 1973 entführte auf den Broadway. Hier schloss das Broadway-Musical „Der König der Löwen“ mit dem Allzeit-Klassiker „Can you feel the Love tonight“ direkt an. Romantisch fortgesetzt wurde die „Musical Night“ mit den schönsten Hits des Songwriters Rainhard Fendrich aus dem Jukebox-Musical „I am from Austria“, das 2017 in Wien uraufgeführt worden war.

Gefeierte Sopranistin

Begeistert gefeiert wurde natürlich der Stargast des Abends, Sopranistin Sabine Winter, die schon mit den Wiener Symphonikern spielte und jetzt in Feldkirch zu Hause ist. Ihre einzigartige Stimme verlieh dem James-Bond-Song „Diamonds are forever“ und „Ich gehör nur mir“ aus dem beliebten Musical „Elisabeth“ den ganz besonderen Zauber. Mit „Ich war noch niemals in New York“ wurde der dem Musical gewidmete Abend abgerundet. Bei Udo Jürgens’ unsterblichen Erfolgen wie „Aber bitte mit Sahne“ und „Mit 66 Jahren“ wurde frenetisch mitgeklatscht und laut applaudiert.

Unter den Gästen: Erwin und Katharina Büchel.
Unter den Gästen: Erwin und Katharina Büchel.

Lob dem Kapellmeister

Als Obmann des Musikvereins Altenstadt dankte Gerold Kerbleder allen Musikanten für ihre besondere Treue zum Verein. Kommendes Jahr feiert der Verein sein 160-jähriges Bestehen, das mit einer Kilbi gefeiert werden soll. Ein ganz besonderer Dank ging an Kapellmeister Markus Lins, der sich nach rund neun Jahren im Amt verabschiedet. „Danke, dass du uns immer zu Höchstleistungen auflaufen ließt“, betonte Kerbleder. Das mitreißende Konzert verfolgte auch Manfred Scheriau als Bezirksobmann des Vorarlberger Blasmusikverbands. HE

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.