Über 100 Kilometer mit dem Rad gefahren und dafür belohnt worden

Vorarlberg / 24.01.2022 • 15:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das sind die Gewinner des Fahrradwettbewerbs in Ludesch: Bettina Zerlauth, Christine Müller und Christoph Thöni. <span class="copyright">Gemeinde Ludesch</span>
Das sind die Gewinner des Fahrradwettbewerbs in Ludesch: Bettina Zerlauth, Christine Müller und Christoph Thöni. Gemeinde Ludesch

Ludesch Am 20. Dezember wurden im Gemeindezentrum Ludesch, coronabedingt in kleinem Rahmen, die Gewinner des Fahrradwettbewerbs gekürt. In ganz Vorarlberg haben insgesamt mehr als 8400 Menschen unterschiedlichsten Alters am Fahrradwettbewerb teilgenommen. Gemeinsam sind sie mehr als 8,4 Millionen Kilometer in die Pedale getreten.

Die e5-Teams der Gemeinden Bludesch, Thüringen und Ludesch haben die Aktion für die Region Blumenegg gemeinsam organisiert, beworben und betreut. 150 Blumenegger haben mitgemacht und in der Zeit von 19. März bis 30. September 2021 insgesamt 162.799 Kilometer umweltfreundlich und gesund zurückgelegt. Die Klimabilanz der e5-Gemeinden freut es auch. Durch die Verwendung des Rades anstatt des Autos konnten 28 Tonnen CO2 eingespart werden. Von den Blumenegger Teilnehmern waren jene aus Bludesch mit durchschnittlich mehr als 1600 Kilometern pro Radler am fleißigsten. Dicht gefolgt von den Radlern aus Ludesch (1000 km) und Thüringen (700 km).

Unter allen Teilnehmern aus den drei e5-Gemeinden, die im Wettbewerbszeitraum über 100 Kilometer geradelt sind, wurden jeweils drei Gewinner ausgelost. Sie durften sich wahlweise über ein E-Bike-Fahrsicherheitstraining, eine geführte E-Mountainbiketour oder eine Teilnahme bei der „M3 Montafon E-Bike Genussrunde“ freuen. Und weil das Radeln zu zweit viel mehr Spaß macht, dürfen die Gewinner eine zweite Person auf ihre Gewinntour mitnehmen.

In Ludesch wurden Bettina Zerlauth und Christine Müller sowie Christoph Thöni mit einem Preis belohnt. Bürgermeister Martin Schanung und Gemeinderätin Lea Kaman als Leiterin des e5-Teams bedankten sich bei allen Teilnehmern und gratulierten den Preisträgern.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.