Infektionszahlen fast wieder auf April-Niveau

Vorarlberg / 02.10.2022 • 22:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Österreichweit fast 10.000 neue Fälle binnen 24 Stunden bestätigt.

Wien Seit Samstag sind den Ministerien 9940 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit befanden sich die Infektionszahlen am Sonntag fast wieder auf dem Sonntag-Niveau von Mitte April. Am 11. April hatte es 10.635 bestätigte Corona-Fälle gegeben, seither war man sonntags stets unter der 10.000er-Marke gelegen, an der nun wieder gekratzt wird. Binnen vier Wochen haben sich die Sonntagszahlen verdreifacht – am 11. September lag man noch bei 3240.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist indes auf 893,7 Fälle je 100.000 Einwohner geklettert. Derzeit gibt es in Österreich 108.131 aktive Fälle, um 5690 mehr als am Samstag. Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich bereits 5.154.447 bestätigte Fälle gegeben. Genesen sind seit Ausbruch der Epidemie 5.025.560 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden gelten 4250 als wieder gesund.

Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist derzeit Oberösterreich mit 1108,9, gefolgt von Salzburg, Tirol und Kärnten (1022,2, 1018,8 bzw. 941,8). Danach folgen Niederösterreich (856,3), die Steiermark (798,6), Vorarlberg (775,3), Wien (767,9) und das Burgenland (746,2).

Vier-Tage-Impfwoche

Österreichweit sind am Samstag 6808 Impfungen durchgeführt worden, davon waren 6090 Auffrischungsimpfungen. In Vorarlberg findet diese Woche erneut eine Vier-Tage-Impfwoche statt. Geimpft wird am Dienstag in Feldkirch (Montforthaus) am Mittwoch und Freitag in Dornbirn (Impfzentrum) und am Donnerstag in der mobilien Impfstraße in Lauterach (Hofsteigsaal).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.