Schnitzelsonntag im Dornbirner Hatlerdorf für den guten Zweck

Vorarlberg / 24.11.2022 • 21:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das bewährte Team am Schnitzelsonntag, der zuletzt vor zwei Jahren stattfand. <span class="copyright">EH</span>
Das bewährte Team am Schnitzelsonntag, der zuletzt vor zwei Jahren stattfand. EH

Am Sonntag stehen die Türen im Pfarrheim weit offen.

Dornbirn Nach zwei Jahren Pause gibt es ihn wieder, den traditionellen Schnitzelsonntag. Immer am ersten Adventsonntag findet er im Hatlerdorf statt und immer für einen guten Zweck. Für kommenden Sonntag, 27. November, laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. 220 Kilo Kartoffeln stehen bereit. Daraus wird am Vortag der Salat zum Schnitzel zubereitet. Dafür haben die Organisatorinnen Heike Spiegel, Cornelia Rhomberg und Ulrike Rhomberg ein bewährtes Frauenteam zur Seite. Zwei oder drei Männer stellen sich für das Kartoffelschälen meistens auch noch zur Verfügung, geben die Damen, die auf zahlreiche Besucher hoffen, bekannt. Schließlich ist es für einen guten Zweck und die Preise sind familienfreundlich. Ein Wiener Schnitzel mit Salat kostet elf Euro. Für eine süße Nachspeise gibt es wie immer selbstgebackene Kuchen und Torten.

Heike Spiegel, Cornelia Rhomberg und Ulrike Rhomberg organisieren die Veranstaltung für einen guten Zweck.
Heike Spiegel, Cornelia Rhomberg und Ulrike Rhomberg organisieren die Veranstaltung für einen guten Zweck.

Am Sonntagmorgen, 27. November, ab 10 Uhr sind die Türen im Pfarrheim Hatlerdorf geöffnet. „Denn es kommen viele, die das Schnitzel für zu Hause für ein feines Mittagessen abholen und den Kuchen zum Nachtisch dazu. Deshalb beginnen wir schon um 10 Uhr“, freuen sich Heike, Cornelia und Ulrike mit dem Team. EH

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.