Steinbruch wird zum ganz besonderen Postamt

Vorarlberg / 06.12.2022 • 12:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Felshotel im Steinbruch Ludesch wird am 16. Dezember das Christkindlpostamt errichtet. <span class="copyright">Gerda Schnetzer Sutterlüty</span>
Im Felshotel im Steinbruch Ludesch wird am 16. Dezember das Christkindlpostamt errichtet. Gerda Schnetzer Sutterlüty

Christkindlpostamt öffnet am Freitag, 16. Dezember, im Steinbruch Ludesch.

Ludesch „Weil es einfach so stimmig ist und wir selbst die größte Freude damit haben, veranstalten wir am Vorabend des Christbaumverkaufs der Agrargemeinschaft Ludesch ein Christkindlpostamt“, verkündet Gerda Schnetzer Sutterlüty, Projektmanagerin des Leader-Projektes „Stein.um.bruch“. „Wir möchten zwischen all den Christbäumen im Felshotel eine zauberhafte Stimmung für die Kleinen und nicht mehr so Kleinen schaffen und schöne Erinnerungen generieren. Dabei legen wir besonderen Wert auf Ursprünglichkeit und verzichten auf Shopping, Kitsch und Pomp. Die Walgauer Stimmen werden uns beehren und möglicherweise machen die Kinder des Montessori-Zentrums eine Aufführung.“


Der Ablauf wird wie folgt sein: Die Kinder kommen am Freitag, 16. Dezember, ab 16 Uhr in den weihnachtlich geschmückten Steinbruch mit der Weihnachtspost für das Christkind. Im Innenbereich des Felshotels neben dem Ofen werden die ganz persönlichen Briefe und selbstgemachten Zeichnungen von den Kindern der Montessori Schule entgegengenommen und dem Postmeister gebracht. Der Postmeister stellt einen Transferschein aus und die Helferkinder und „Engel“ überreichen diesen dem Kind, das daraufhin in den folgenden Wochen eine Postkarte zugeschickt bekommt, vorausgesetzt die Adresse stand gut leserlich auf der Rückseite des Kuverts. Vor dem Felshotel gibt es ein Lagerfeuer, Glühwein, Kinderpunsch, Weihnachtsmusik und Essen. Um 19 Uhr schließt das Postamt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.