Berliner Flughafen BER mit neun Jahren Verspätung eröffnet

Welt / 01.11.2020 • 22:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die drei Terminals des BER bieten Platz für bis zu 41 Millionen Fluggäste im Jahr. reuters
Die drei Terminals des BER bieten Platz für bis zu 41 Millionen Fluggäste im Jahr. reuters

berlin Inmitten der Coronakrise und mit neun Jahren Verspätung ist am Samstag mit den ersten beiden Landungen zweier Maschinen der neue deutsche Hauptstadtflughafen BER in Berlin eröffnet worden. Berlin und Brandenburg haben darauf lange gewartet. Ursprünglich sollte der BER schon 2011 in Betrieb gehen. Der Bau war geprägt von Planungsfehlern, technischen Problemen und Baumängeln. Sechs Mal wurde die Eröffnung verschoben. Die Kosten für den Bau und den Schallschutz der Anwohner verdreifachten sich auf rund sechs Milliarden Euro.

Die drei Terminals des BER bieten Platz für bis zu 41 Millionen Fluggäste im Jahr. Damit wäre Berlin der drittgrößte Flughafen in Deutschland nach Frankfurt und München. In diesem Jahr werden es wegen der Coronakrise aber voraussichtlich nur ungefähr 10 Millionen Fluggäste werden. Den offiziellen Betrieb nimmt der Flughafen am Mittwoch auf.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.