Freie Fahrt mit Lego-Rampen

Welt / 03.11.2020 • 22:43 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Initiatorin Rita Ebel, Spitzname „Lego-Oma“, testet eine bunte Legorampe eines Geschäftslokals in der Innenstadt von Hanau.  Reuters
Initiatorin Rita Ebel, Spitzname „Lego-Oma“, testet eine bunte Legorampe eines Geschäftslokals in der Innenstadt von Hanau.  Reuters

Eine Stufe, ein Bordstein – viele Barrieren für Menschen mit Rollatoren oder Rollstühlen.