Unbekannte räumen Bankschließfächer leer

Welt / 20.11.2020 • 21:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch in dieser Bank in Mödling wurden mehrere Schließfächer leergeräumt. APA
Auch in dieser Bank in Mödling wurden mehrere Schließfächer leergeräumt. APA

Wien In Niederösterreich und Wien sind die Schließfächer mehrerer Banken geknackt und geleert worden. Betroffen waren Geldinstitute in Mödling, Klosterneuburg (Bezirk Tulln) und Wien-Döbling. Zuerst war der Vorfall in der Mödlinger Bank publik geworden. Unbekannte waren dort in den gesicherten Bereich des Saferaums eingedrungen. Es sollen technische Sperren überwunden worden sein, von einem gewaltsamen Aufbrechen war nicht die Rede. Wie dies gelang, beschäftigte die Beamten ebenso wie Fragen zu weiteren Einzelheiten zum Coup in Klosterneuburg und mögliche Zusammenhänge der beiden Aktionen. Laut einem Polizeisprecher wurden beide Coups in Niederösterreich in einem ähnlichen Zeitraum am letzten Mittwoch durchgeführt. Zudem sei an beiden Standorten dieselbe Vorgehensweise an den Tag gelegt worden. Im Fall der in Wien-Döbling betroffenen Bank geht die Polizei davon aus, dass die Diebe seit Oktober bis zuletzt in mehreren Zugriffen Schließfächer leerräumten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.