Mars-Heli vor Premiere

Welt / 09.04.2021 • 22:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Selfie: Auf dem Mars hat der Nasa-Rover „Perseverance“ ein Foto von sich mit dem Mini-Helikopter „Ingenuity“ geschossen.  AFP
Selfie: Auf dem Mars hat der Nasa-Rover „Perseverance“ ein Foto von sich mit dem Mini-Helikopter „Ingenuity“ geschossen.  AFP

„Ingenuity“ soll seinen ersten Flug auf dem Roten Planeten absolvieren.

washington Es ist nur ein kurzes Schweben, doch es wird ein historischer Flug: Der kleine Hubschrauber „Ingenuity“ soll als erstes motorisiertes Fluggerät der Geschichte einen Flug auf einem fremden Planeten unternehmen.

Der rund 1,8 Kilogramm leichte „Ingenuity“ (auf Deutsch: Einfallsreichtum) soll voraussichtlich morgen, Sonntag, in seinem ersten Testflug auf eine Höhe von etwa drei Meter steigen, dort für dreißig Sekunden auf der Stelle schweben und dann wieder auf der Oberfläche des Mars landen. Rund einen Monat lang könnte der mit Lithium-Ionen-Akkus betriebene „Ingenuity“ noch mehrere Flugversuche starten. Ingenuity hat eine integrierte Kamera, die während des Fluges hochauflösende Fotos aufnehmen soll. Die Bilder, die der Helikopter dabei schießt, würden einen Tag später auf der Erde ankommen.

Extreme Bedingungen

Der Hubschrauber muss dabei extremen Bedingungen trotzen: Auf dem Mars ist es nachts bis zu minus 90 Grad Celsius kalt, zudem ist die Anziehungskraft des Planeten geringer und die Atmosphäre wesentlich dünner. Die Energie für diese Kraftanstrengung zieht „Ingenuity“ aus seiner über Solarzellen gefütterten Batterie.

„Ingenuity“ war Ende Februar im Bauch des Rovers „Perseverance“, der rund 1000 Kilogramm schwer und so groß wie ein Kleinwagen ist, nach 203 Flugtagen in dem ausgetrockneten See „Jezero Crater“ auf dem Mars aufgesetzt. Diesen See soll „Perseverance“ mithilfe von „Ingenuity“ in den kommenden zwei Jahren untersuchen. Entwicklung und Bau hatten rund 2,5 Milliarden Dollar (etwa 2,2 Milliarden Euro) gekostet und acht Jahre gedauert. Das Fahrzeug soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens fahnden sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen.