Technische Probleme: Erstflug von Mars-Hubschrauber verschoben

Welt / 11.04.2021 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
 „Ingenuity“ soll den ersten Flug auf einem anderen Planeten absolvieren. AFP
 „Ingenuity“ soll den ersten Flug auf einem anderen Planeten absolvieren. AFP

washington Wegen technischer Probleme hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den ersten Hubschrauberflug über einem anderen Planeten verschoben. Der kleine Hubschrauber “Ingenuity”, der an Bord des Rovers “Perseverance” im Februar auf dem Mars gelandet war, werde nun frühestens am kommenden Mittwoch starten, twitterte die Nasa am Samstag (Ortszeit). Zuvor war als Starttermin der Sonntag genannt worden. Der Helikopter soll das Flugzeitalter auf dem Roten Planeten eröffnen. 

Ein Hochgeschwindigkeitstest der Rotoren sei wegen Problemen, den Flugcomputer in den Flugmodus zu bekommen, abgebrochen worden, teilte die Nasa weiter mit. Der Hubschrauber sei aber wohlbehalten und ungefährdet und habe die Daten übermittelt. Das Hubschrauberteam prüfe die Messwerte, um das Problem zu diagnostizieren und zu verstehen, hieß es weiter. Danach werde der Hochgeschwindigkeitstest wiederholt.