Trans-Frau nach Pfusch-OP gestorben

Welt / 28.02.2022 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neu-Delhi In Indien haben zwei Pharmaziestudenten nach Polizeiangaben mithilfe eines YouTube-Videos versucht, bei einer Trans-Frau in einem Hotelzimmer eine Geschlechtsanpassungsoperation vorzunehmen. Die 28-Jährige sei anschließend nach ersten Erkenntnissen an hohem Blutverlust und einer Überdosierung von Betäubungsmitteln gestorben. Die Männer seien geflohen und konnten noch nicht gefasst werden.