Mehrere Tote bei Zugunglück in Ungarn

Welt / 05.04.2022 • 22:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Zehn Krankenwagen und ein Hubschrauber waren am Unfallort im Einsatz. ap
Zehn Krankenwagen und ein Hubschrauber waren am Unfallort im Einsatz. ap

Budapest Bei einem Zugunglück sind am Dienstag in Ungarn fünf Menschen getötet worden. Der Personenzug erfasste nach Polizeiangaben einen Kleinlaster, der auf die Gleise gefahren war, teilte die Polizei mit. Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste der Zug und stürzte um. Zwölf Menschen wurden bei dem Unglück verletzt. Der Unfall ereignete sich kurz vor sieben Uhr in der Ortschaft Mindszent im Süden des Landes. In dem Kleinlaster saßen nach einem Bericht der staatlichen ungarischen Nachrichtenagentur MTI sieben Männer. Fünf von ihnen wurden der Polizei zufolge getötet und zwei weitere mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. In einer Erklärung der ungarischen Bahngesellschaft hieß es, zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes seien insgesamt 22 Menschen in dem Zug unterwegs gewesen. Zwei von ihnen seien schwer verletzt worden, acht weitere hätten leichte Verletzungen erlitten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.