Gerichtsentscheid nach Gondelabsturz

Welt / 19.04.2022 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom Das höchste Gericht Italiens hat im Fall der im Mai 2021 abgestürzten Seilbahn mit 14 Toten am Monte Mottarone die Hausarrest-Anordnung für zwei Verdächtige aufgehoben. Betroffen seien der Inhaber der Betreibergesellschaft und der für die Sicherheit zuständige Betriebsleiter, berichten Medien. Die Richter hätten die Entscheidung aus der Vorinstanz annulliert und die Fälle den Behörden für eine Neubewertung zurückgegeben.