Aus aller Welt

Welt / 29.04.2022 • 22:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Sechsstöckiges Gebäude eingestürzt

Changsha In der zentralchinesischen Metropole Changsha ist ein sechsstöckiges Wohn- und Geschäftshaus eingestürzt. Wie der chinesische Staatssender CCTV am Freitag berichtete, konnten Rettungskräfte Überlebende in den Trümmern finden.  Zunächst gab es keine Angaben über Verletzte oder Todesopfer. Dem Sender zufolge waren in dem Haus unter anderen ein Hotel, ein Restaurant und Wohnungen untergebracht.

 

In diesem Jahr heißt es wieder „Ozapft is“

München Nach zweijähriger Corona-Zwangspause findet in diesem Jahr wieder das Oktoberfest in München statt, wie Oberbürgermeister Dieter Reiter am Freitag mitteilte. Zugangsbeschränkungen soll es demnach nicht geben. Am 17. September soll es somit auf der Theresienwiese erstmals wieder heißen: „Ozapft is“. Das Fest dauert bis zum 3. Oktober.

 

Frau auf Straße in Berlin getötet

Berlin Eine 31 Jahre alte Frau ist in Berlin-Pankow auf offener Straße erstochen worden – nach ersten Erkenntnissen von ihrem Lebensgefährten. Der 42-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen, er soll mit dem Opfer sechs gemeinsame Kinder haben. Möglicherweise stehe eine Beziehungstat im Raum. Die Frau lebte der Polizei zufolge in einem Flüchtlingsheim.