Oberösterreicher von Rotorblättern getötet

Welt / 04.05.2022 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Recanati Ein Oberösterreicher ist am Mittwoch in Italien gestorben, nachdem er von den laufenden Rotorblättern eines Motorschirmes getroffen und tödlich verletzt wurde. Der Mann, der sich mit vier Österreichern in der Stadt Recanati aufhielt, hatte kurz vor dem Start mit dem Motorschirm den Motor getestet. Aus vorerst unbekannten Gründen begann der Motor, sich schneller zu drehen und die Rotorblätter trafen den 65-Jährigen am Kopf.