Aus aller Welt

Welt / 05.05.2022 • 22:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Schießerei in Duisburg

Duisburg Bei einer Schießerei am Mittwochabend in Duisburg sind vier Personen verletzt worden. Auf dem Hamborner Altmarkt seien zwei Gruppierungen aufeinander getroffen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Es fielen zahlreiche Schüsse. Zeugen alarmierten die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, flüchteten viele Beteiligte. Die Polizei nahm 15 Menschen vorübergehend in Gewahrsam.

 

Drogenboss ausgeliefert

Bogotá Rund sechs Monate nach seiner Festnahme ist Kolumbiens meistgesuchter Drogenboss und oberster Chef des kolumbianischen Drogenkartells „Clan del Golfo“ (Golf-Clan), Dairo Antonio Úsuga alias Otoniel, an die USA ausgeliefert worden. Dies teilte der kolumbianische Präsident Iván Duque mit. Otoniel sei nur mit Pablo Escobar vergleichbar.

 

Atembeschwerden nach Sandstürmen

Bagdad Wegen der derzeit im Irak wütenden Sandstürme sind Tausende Menschen wegen Atembeschwerden und Erstickungsgefahr in Krankenhäusern behandelt worden. Mehr als 5000 Fälle seien offiziell registriert worden und ein Mensch sei an den Folgen gestorben, meldete die staatliche Nachrichtenagentur INA unter Berufung auf das Gesundheitsministerium am Donnerstag.