Affenpocken derzeit keine internationale Notlage

Welt / 26.06.2022 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Genf Der Ausbruch von Affenpocken in mehr als 50 Ländern wird von der WHO vorerst nicht als “Notlage von internationaler Tragweite” bewertet. Das gab die UN-Organisation nach Beratungen eines Notfallausschusses bekannt. Der Ausschuss will die Lage jedoch rasch neu bewerten, falls sich die Krankheit sich auf weitere Länder ausbreite, mehr Infektionen verzeichnet würden oder die Schwere der Erkrankungen zunehme.