Brand in deutscher Flüchtlingsunterkunft

Welt / 20.10.2022 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine ist fast völlig zerstört worden.RTS
Die Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine ist fast völlig zerstört worden.RTS

Groß Strömkendorf Durch einen Brand ist eine Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine in der Gemeinde Groß Strömkendorf in Mecklenburg-Vorpommern in der Nacht auf Donnerstag fast vollständig zerstört worden. „Alle 14 Bewohner – darunter auch Kinder und Jugendliche – blieben unverletzt. Den drei Mitarbeitern ist auch nichts passiert“, sagte ein Sprecher des Landkreises Nordwestmecklenburg. Die Polizei geht eigenen Angaben zufolge von Brandstiftung aus. Noch am Tage des Brandes hatte die Polizei die Unterkunft – ein Hotel – wegen einer Hakenkreuz-Schmiererei auf dem Eingangsschild aufgesucht, wie Landrat Tino Schomann mitteilte.

Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen, teilte das Polizeipräsidium Rostock am Donnerstag mit. Unterstützt werde die Ermittlungsgruppe von Kräften des Kriminalkommissariats Wismar.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.