Babys sterben auf Flüchtlingsboot

Welt / 25.10.2022 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lampedusa Ein Boot mit den Leichen von ein Monat alten Zwillingen ist in Lampedusa angekommen. Ein Patrouillenschiff der Küstenwache eilte der Gruppe von 60 Migranten zu Hilfe. Die stark untergewichtigen Babys starben Berichten zufolge während der Überfahrt, die am Montag in Tunesien begonnen hatte. Die Eltern erzählten, dass sie sich auf den Weg gemacht hatten in der Hoffnung, dass ihre Kinder in Italien geheilt werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.