Älteste Volksschülerin der Welt starb mit fast 100 Jahren

Welt / 18.11.2022 • 21:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nairobi Die älteste Volksschülerin der Welt, Pricilla Sitienei, ist am Freitag nach Angaben ihres Enkels Sammy Chepsiror in Kenia mit knapp 100 Jahren gestorben. Vor sieben Jahren berichteten internationale Medien über die Kenianerin, die mit über 90 Jahren gemeinsam mit ihren Ururenkeln zum ersten Mal eine Schule besuchte. Zuvor hatte Sitienei mehrere Jahrzehnte als Hebamme gearbeitet. In ihrer Jugend konnte sich ihre Familie die Schulbildung nicht leisten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.