Rekordverdächtiger Schneesturm sorgte in den USA für Chaos

Welt / 20.11.2022 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In Buffalo schneite es rund zwei Meter Schnee in kurzer Zeit. Reuters
In Buffalo schneite es rund zwei Meter Schnee in kurzer Zeit. Reuters

Buffalo Heftige Schneefälle haben kurz vor Thanksgiving Teile des US-Bundesstaates New York lahmgelegt und mehrere Menschenleben gefordert. Rund zwei Meter Schnee gingen laut Nationalem Wetterdienst bis Sonntagmorgen (Ortszeit) etwa auf die Stadt Orchard Park südlich von Buffalo nieder.

Zeitweise fielen mancherorts mehr als 15 Zentimeter Schnee pro Stunde, berichtete die “New York Times”. Damit könnte ersten Einschätzungen zufolge ein neuer Rekord gebrochen worden sein für den meisten Schneefall innerhalb von 24 Stunden. “So etwas ist noch nie passiert”, sagte Kathy Hochul bei einer am Samstagnachmittag (Ortszeit) einberufenen Pressekonferenz. Die Gouverneurin von New York hatte bereits am Donnerstag in einigen Regionen den Notstand ausgerufen.

Der Sturm führte zu Straßensperrungen, Fahrverboten und Dutzenden Flugausfällen am internationalen Flughafen in Buffalo, hieß es beim Sender “CNN”. 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.