Raser muss in Haft: Porsche wird verkauft

Welt / 24.11.2022 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lyngby Ein Raser muss in Dänemark für eine Spritztour mit einem geliehenen Porsche für 20 Tage ins Gefängnis. Das hat ein Gericht in Lyngby entschieden, nachdem der 42-Jährige auf der Autobahn mehr als 210 statt der erlaubten 110 km/h gefahren sein soll. Zudem verliert er für drei Jahre seinen Führerschein. Pech ist das Urteil auch für den Freund, von dem sich der Mann den geleasten Porsche 993 geliehen hatte: Das Auto wird konfisziert und verkauft.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.