NASA-Mission „Artemis 1“ beendet – Orion kehrt zur Erde zurück

Welt / 06.12.2022 • 22:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Orion flog noch einmal nah am Mond vorbei. nasa/ap
Orion flog noch einmal nah am Mond vorbei. nasa/ap

washington Wenige Tage vor ihrer geplanten Landung ist die NASA-Mission “Artemis 1” noch einmal nah am Mond vorbeigeflogen. Die unbemannte “Orion”-Kapsel flog in rund 130 Kilometern Entfernung am Erdtrabanten vorbei, wie die US-Raumfahrtbehörde mitteilte. Dabei handelte es sich um das letzte größere Manöver der Kapsel auf ihrer Testmission, bevor sie dann am 11. Dezember im Pazifik landen soll.

Bereits im November war “Orion” schon einmal in ähnlicher Entfernung am Mond vorbeigeflogen. Zuvor hatte die Kapsel rund eine Woche in einer Umlaufbahn um den Mond verbracht. “Orion” flog in einer Richtung um den Mond – entgegengesetzt zu der, in der der Mond um die Erde fliegt. Diese Umlaufbahn hatte laut NASA den Vorteil, dass sie stabil war und “Orion” auf ihr wenig Treibstoff verbrauchte. Mit “Artemis” sollen in den kommenden Jahren wieder US-Astronauten auf dem Mond landen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.