Südtirol bietet zweitbeste Lebensqualität in Italien

Welt / 12.12.2022 • 22:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Waltherplatz in Bozen ist ein beliebtes Touristenausflugsziel. wp
Der Waltherplatz in Bozen ist ein beliebtes Touristenausflugsziel. wp

bozen Südtirol bleibt in Sachen Lebensqualität in Italien auf Spitzenposition. Zumindest wenn es nach dem Ranking der Wirtschaftszeitung „Il Sole 24 Ore“ geht, ist die Provinz Bozen nach Bologna die lebenswerteste Gegend in Italien. Florenz folgt auf Platz drei. Südtirol hatte im vergangenen Jahr noch Platz fünf im Ranking besetzt. Zu den Provinzen mit höchster Lebensqualität folgen Siena auf Platz vier und Trient auf dem fünften Platz. Triest schaffte es auf den siebten Platz nach Aosta, Mailand auf den achten Platz. Schlusslicht ist Crotone im süditalienischen Kalabrien.

90 Faktoren wurden bei der jährlichen Erhebung berücksichtigt, darunter Einkommen und Arbeit, Dienstleistungen, Umwelt und Gesundheit, Kriminalität, Freizeit- und Grünanlagen.

Die Großstädte verloren an Punkten, ging aus der Erhebung hervor: Rom liegt auf Platz 31 und Turin auf Platz 40.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.