Platz 1 für Emre

03.06.2019 • 16:25 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Beim Verkaufstechnik-Wettbewerb musste Emre Yörüko einem schwierigen Kunden ein Handy verkaufen. Nussbaumer
Beim Verkaufstechnik-Wettbewerb musste Emre Yörüko einem schwierigen Kunden ein Handy verkaufen. Nussbaumer

Der Sieger des Verkaufstechnik-Wettbewerbs 2019 heißt Emre Yörüko.

Dornbirn Geplant war eine Karriere als Informatiker, doch heute ist er einer der erfolgreichsten Handelslehrlinge Vorarlbergs. Emre Yörüko ist Einzelhandelskaufmannslehrling im zweiten Jahr und hat seinen Job eher zufällig gefunden. „Ich wollte einen Beruf in der Informationstechnik, aber spontan entschloss ich mich für eine Ausbildung im Verkauf beim Unternehmen „handy4you“ in Rankweil. Ich kenne mich gut mit der Mobiltelefonie aus und wollte es einfach mal ausprobieren. Ich habe mir selbst immer die neuesten Handys gekauft und mich mit deren Technologie auseinandergesetzt.“ Für den Job im Handy-Fachgeschäft braucht man laut Emre eine hohe Aufnahmekapazität, denn die Technik entwickelt sich rasant. „Heute bin ich froh, dass ich diesen Job gewählt habe“, sagt er.

Der 20-Jährige mag den Kontakt mit Menschen, doch der Umgang mit schwierigen Kunden ist eine Herausforderung. „Man darf in diesem Job nicht schüchtern sein“, sagt er. Erforderlich seien Offenheit und Freundlichkeit. Es sei schwierig, die Skepsis mancher Menschen abzubauen und sie von einem bestimmten Produkt zu überzeugen: „Zum Glück gibt es nur selten Kunden, die unzufrieden gehen.“ Emre Yörüko hat nur zwei Wochen gebraucht, bis er sich in seine Tätigkeit eingefunden hat: „Ich liebe meinen Beruf. Das macht es viel einfacher.“ Trotz seiner positiven Einstellung hat er auch schlechte Tage. „Aber davon merken meine Kunden nie etwas. Ich motiviere mich selbst, indem ich denke, dass der nächste Tag wieder gut wird.“

Ohne Fleiß kein Preis. Ein Sprichwort, das sich auch bei dem gebürtigen Feldkircher bewährt. Einmal pro Woche besucht er die Landesberufsschule Feldkirch und vereint somit Theorie mit Praxis. Von halb neun Uhr morgens bis um sechs Uhr abends arbeitet der Feldkircher im Shop. Viel Freizeit bleibt da nicht. „In meiner freien Zeit fotografiere ich gerne oder unternehme etwas mit Freunden“, sagt er.

Seine berufliche Leistung hat sich ausgezahlt, denn Yörüko ist der Gewinner des diesjährigen „Junior Sales Champion“-Wettbewerbs, welcher am 20. Mai in Dornbirn stattgefunden hat. „Mein Klassenvorstand hat mich als Teilnehmer vorgeschlagen.“ Die darauffolgenden Tage galten der Vorbereitung. „Ich habe mich über die unterschiedlichen Verkaufstechniken informiert und mich mit den letztjährigen Teilnehmern unterhalten. Beim Wettbewerb war ich aber trotz Vorbereitung etwas nervös“, erzählt Yörüko. Seine Aufgabe bestand darin, innerhalb von zehn Minuten einem schwierigen Kunden ein Handy zu verkaufen und sich dabei nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Nichts Neues für den Lehrling, denn solche Situationen begegnen ihm täglich in der Firma.

Erfahrung, Leistung, Können

Durch seine Erfahrung, seine Leistung und sein Können hat er es auf den ersten Platz geschafft. „Dass ich gewonnen habe, war zwar eine Überraschung, aber auch ein echt cooles Gefühl. Ich habe so viel positives Feedback von Kollegen bekommen. Das hat mich sehr gefreut und hat mir gezeigt, dass ich den richtigen Beruf gewählt habe“, sagt Emre. Er wird Vorarlberg beim Österreich-Wettbewerb im Oktober vertreten.

Ein weiteres Lehrjahr muss er noch absolvieren, bis er die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen hat. Emre Yörüko ist sich noch nicht sicher, wie seine berufliche Zukunft aussehen wird: „Ich weiß nur, dass ich jetzt glücklich bin in meinem Job.“ DPF

Zur Person

Emre Yörüko

ist der Gewinner des diesjährigen Junior Sales Champion 2019.

Geboren 5. September 1998

Ausbildung Einzelhandelskaufmannslehrling

Wohnort Feldkirch

Hobbys Fotografieren, mit Freunden zusammen sein