Hormon steuert die Reiselust der Zugvögel

Zugvögel reisen Tausende Kilometer. Dabei müssen vor allem die kleinen Tiere öfters Pausen einlegen, um auszuruhen und den Hunger zu stillen.  APA

Zugvögel reisen Tausende Kilometer. Dabei müssen vor allem die kleinen Tiere öfters Pausen einlegen, um auszuruhen und den Hunger zu stillen. APA

Das Hormon Ghrelin beeinflusst, wie rasch die Vögel nach einer Pause weiterfliegen.

Wien. Während ihrer langen Reisen legen Zugvögel Pausen ein, um ihre Fettreserven wieder aufzufüllen. Der Zweck der Zwischenstopps, Rast und Fressen, ist damit schlüssig. Bislang war jedoch unklar, welche Körpersignale den Weiterflug auslösen.

Ein Forschungsteam um Leonida Fusani vom Konrad-Lorenz-In

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.