Oman als Testgelände für Marsmission

21.04.2017 • 12:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Innsbruck. Österreich schickt ein Forscherteam nach Oman, um dort Erkenntnisse für Mars-Missionen zu gewinnen. Die „Analog-Astronauten“ sollen Anfang Februar 2018 in einem Wüstengebiet des Regierungsbezirks Dhofar im Süden des Sultanats vier Wochen lang experimentieren, wie mögliche Hürden und Gefahren einer solchen Reise am besten bewältigt werden könnten, teilte das Österreichische Weltraum Forum mit.

„Das Testgelände bietet eine große Vielfalt an sandigen und steinigen Oberflächen und unterschiedlich steilen Hängen“, erklärte der Leiter der Mars-Simulation, Gernot Grömer. Die bisher elf Expeditionen in Mars-ähnliche Regionen führten die Teams unter anderem nach Marokko, in die USA, nach Spanien sowie auf Gletscher.