Alte Hunde spielen gern am Computer

09.02.2018 • 16:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hirntraining und das Lösen von Denkaufgaben hält nicht nur Menschen geistig jung, sondern auch Hunde, erklären Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Die Tiere erleben positive Emotionen, wodurch der natürliche Abbau der Gehirnleistung gebremst werde. Die Forscher entwickelten deshalb eine Art Touchscreen, bei dem ein vor den Bildschirm geschaltetes Feld an Lichtschranken dem Computer anzeigt, wo der Hund seine Schnauze hinbewegt. Zunächst lernen die Tiere, ihre Schnauze dem Gerät anzunähern, bald könnten sie gegen Belohnung einzelne Bilder unterscheiden. vetmeduni