Chinesische Talgbäume erobern US-Wälder

Nach offiziellen Statistiken haben sich die Chinesischen Talgbäume mittlerweile über zehn Staaten ausgebreitet.

Nach offiziellen Statistiken haben sich die Chinesischen Talgbäume mittlerweile über zehn Staaten ausgebreitet.

Baumart verdrängt einheimische Arten. Käfer soll Abhilfe schaffen.

New Orleans Die Samen von Chinesischen Talgbäumen sind vermutlich erst seit etwa 1905 in den USA erhältlich. Inzwischen haben sich die Bäume als Plage erwiesen, sind dabei, einheimische Arten im Süden der USA zu verdrängen und damit die Wälder zu erobern. Da sie keine natürlichen Feinde in den USA h

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.