Keine Aliens entdeckt

Wissen / 21.06.2019 • 16:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

San Francisco Drei Jahre haben US-Astronomen das Weltall nach außerirdischer Intelligenz abgesucht – vergeblich. Das teilten die Wissenschafter des kalifornischen Seti-Instituts in zwei Publikationen mit. Das Programm „Break­through Listen“ hatte 1327 Sterne im Umkreis von bis zu 160 Lichtjahren abgesucht. Es war die bislang umfassendste Suche dieser Art nach außerirdischer Intelligenz. Mithilfe von Radioteleskopen in den USA und Australien hatten die Wissenschafter Milliarden von Funkfrequenzen nach Signalen abgehört. „Das muss aber nicht bedeuten, dass es da draußen kein intelligentes Leben gibt“, sagte Danny Prince, der bei dem Projekt mitwirkte.