Neue Krustentierart in riesigem Fisch entdeckt

Wissen / 01.11.2019 • 16:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Tierchen fangen mit ihren behaarten Beinen Futter ein. APA
Die Tierchen fangen mit ihren behaarten Beinen Futter ein. APA

Tokio Japanische Forscher haben eine neue Art kleiner Krustentiere entdeckt, die im Maul eines Walhais ihren Lebensraum gefunden haben. Wie die Wissenschafter mitteilten, gehört der etwa einen halben Zentimeter große Podocerus jinbe zur Familie der Gammaridae, die für ihre Fähigkeit bekannt sind, in unwirtlicher Umgebung wie Hochgebirgen oder der Tiefsee zu leben. Die Forscher um Ko Tomikawa von der Universität Hiroshima waren von ihrer Entdeckung des bisher unbekannten krebsähnlichen Tierchens selbst überrascht. Gammaridae seien erstaunliche Geschöpfe, die in den unterschiedlichsten Umgebungen leben könnten, sagte Tomikawa. „Aber ich habe nicht erwartet, dass wir welche im Maul eines Walhais finden.“

Tomikawa beschrieb die neue Art als etwa fünf Millimeter lange Tierchen mit braunem Körper und behaarten Beinen, mit deren Hilfe sie Futter einfangen.