Neu entwickeltes Glas ist biegsam

Wissen / 22.11.2019 • 10:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Glas lässt sich auf das Doppelte seiner Ausgangslänge dehnen. APA
Das Glas lässt sich auf das Doppelte seiner Ausgangslänge dehnen. APA

Leoben Eine internationale Forschungsgruppe mit Beteiligung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hat ein Glasmaterial entwickelt, das sich bei Raumtemperatur bruchfrei verformen lässt. Das extrem harte und zugleich leichte Material verspricht ein großes Anwendungspotenzial – von Smartphone-Displays bis hin zum Maschinenbau. Das auf Aluminiumoxid basierende Material weist metallähnliche Eigenschaften auf und lässt sich im Gegensatz zu herkömmlichem Glas strecken, stauchen und biegen, ohne zu brechen, berichten die Wissenschafter im Fachjournal „Science“. Glas für den Alltagsgebrauch besteht üblicherweise aus Siliziumoxid. Dessen Atome können sich unter Spannung nicht bewegen, weshalb das Material bricht, wenn es bei Raumtemperatur zu stark gebogen oder gedehnt wird. Nur bei hohen Temperaturen kann es in eine beliebige Form gebracht werden.