Wein nach Rückkehr aus dem Weltraum untersucht

Wissen / 26.03.2021 • 17:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bordeaux Der Geschmack erinnert an Rosenblätter, der Geruch hat Noten eines Lagerfeuers – bei der Färbung schimmern dunkle Orange-Töne durch: Die Rede ist von einem 5000-Euro-Wein des Château Petrus, der ein Jahr im Weltraum verbracht hat. Das Ergebnis haben Wissenschaftler nun erprobt. Sie erhoffen sich unter anderem Erkenntnisse, die auf der Erde genutzt werden können, um Pflanzen widerstandsfähiger gegen den Klimawandel zu machen. Dafür ließen sie auch Weinreben im Weltall zurück.

Die ersten Ergebnisse – basierend auf einer Kostprobe mit zwölf Experten – haben die Forscher in Frankreich veröffentlicht. Der zentrale erste Eindruck der Experten: Die Schwerelosigkeit ruinierte die edlen Tropfen nicht. Die Reben schienen im Weltall sogar zusätzliche Energie ins Wachstum zu stecken. Die Erkenntnisse den Wein betreffend gewannen die Wissenschaftler, indem sie eine Flasche des Weltraumweins neben Wein aus einer Flasche des gleichen Jahrgangs verkosteten, die in einem Keller auf der Erde aufbewahrt worden war.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.