Benziner, Diesel oder Elektriker

Extra / 26.11.2020 • 15:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Opel Mokka: Der Neue hat das X abgelegt und die 4x4-Option, dafür bietet er die Auswahl zwischen Otto-, Selbstzünder- und Batteriestrom-Motorisierungen.
Opel Mokka: Der Neue hat das X abgelegt und die 4×4-Option, dafür bietet er die Auswahl zwischen Otto-, Selbstzünder- und Batteriestrom-Motorisierungen.

Neu aufgelegt hat Opel den Mokka. Das X fällt weg, auch die Allrad-Option. Dafür offerieren die Rüsselsheimer auf Basis der PSA-Konzerntechnik ein dreifaches Antriebsprogramm.

 

Ein Visier aufgesetzt hat sich der Mokka in seiner neuen Interpretation. Die Designabteilung hat die markante Front-Optik „Vizor“ – der legendäre Manta lässt grüßen – getauft, eine Vorschau auf das künftige Styling der Opel-Modellpalette.

 

Neue Basis, neue Antriebe

Darüber hinaus ist der Subkompakte auf eine PSA-Plattform übersiedelt. Er ist gut zwölf Zentimeter kürzer geraten als zuvor, auf 4,151 Meter, bei kaum veränderten Platzverhältnissen. Auf der Strecke geblieben ist dabei die Option auf Allradantrieb. Dafür ist der kleine Rüsselsheimer in Bezug auf die Antriebe flexibler als beim Vorgänger. Hand in Hand mit der Umstellung auf die neue Basis ging auch eine Neuaufstellung des Motorisierungsprogramms.

 

100 bis 136 PS Leistung

Das stammt aus dem PSA-Technik­regal und besteht aus einem 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 100 oder 130 PS, einem 1,5-Liter-Diesel mit 100 PS und einem batteriebetriebenen Vollelektriker mit 136 PS. Je nachdem sind die Antriebe mit sechsgängig manuellem, acht- beziehungsweise einstufig automatischem Getriebe zusammengespannt.

Ausstattungsseitig liefert Opel ab der Basis zum Beispiel fast komplette LED-Beleuchtung, ein umfangreiches Sicherheitspaket und ein Lederlenkrad mit. Dazu kommen kann unter anderem Klimaautomatik, Parkassistent, schlüsselloser Zugang und Start sowie vieles mehr.

Der Preis: ab 20.999 Euro. Das kostet der frontgetriebene 1.2 DI Turbo (Benziner) mit 100 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe in der Basis-Ausstattungsstufe. Diesel – 1,5-Liter mit 110 PS und händischer 6-Gang-Schaltung – kommt auf ab 23.559 Euro, im Mitgift-Niveau „Edition“. Als Stromer – Mokka-e – mit 136 PS und Eingang-Automatik kostet er in der Basisversion ab 34.439 Euro. Allradantrieb ist nicht vorgesehen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.