Extra / 16.04.2021 • 10:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Ford E-Transit kommt im nächsten Frühjahr in die Autohäuser. Fotos: Ford
Der Ford E-Transit kommt im nächsten Frühjahr in die Autohäuser. Fotos: Ford

Kult-Nutzfahrzeug

wird 2022 elektrisch

Voraussichtlich ab Frühjahr 2022 wird der Ford E-Transit verfügbar sein. Vielseitig einsetzbar, wie man ihn kennt – allerdings völlig emissionsfrei. Der E-Transit ist der jüngste Neuzugang der Elektrofahrzeugfamilie von Ford und läutet die neue Ära für das kultige Nutzfahrzeug ein. Der batteriebetriebene Transporter mit 400 Volt und 67 kWh ist so konzipiert, dass jedes Geschäft am Laufen bleibt und gleichzeitig seine Nachhaltigkeitsziele erreichen kann.

Leistungsstark und emissionsfrei

Mit einer vollen Ladung bietet der Ford Transit bis zu 350 km Reichweite. Durch das intelligenten Onboard-Systemen kann der Akku problemlos überall über eine 2,3 kW/230 Volt-Steckdose aufgeladen werden. Die Batterie befindet sich dabei unterhalb der Hauptkarosserie, um im Fahrzeug genügend Platz zu bieten. Der E-Transit ist in zwei Höhen und drei Längen erhältlich und bietet bis zu 15,1 Kubikmeter Laderaum, in dem bis zu 1616 kg Fracht transportiert werden können. Top: Durch die elektrisch betriebene Schiebetür sowie die großen Hecktüren gelangt der Fahrer mühelos an seine Ladung.

Das passende Fahrzeug für jeden Einsatz

Auch im Nutzfahrzeugzentrum von Auto Gerster wird der Transporter mit Kultcharakter zu finden sein. Schon jetzt wartet hier eine große Auswahl an Fahrzeugen der Marken Opel, Ford und neu auch Peugeot für Logistik, Transport oder Vertrieb – vom Lieferwagen über unterschiedliche Fahrgestelle, Kabinen und Umbauten ab Werk bis zu speziellen Aufbauten. Ebenso ist die notwendige Expertise und das passende Zubehör bei
Auto Gerster erhältlich.

Zur Auswahl stehen zwei Varianten.
Zur Auswahl stehen zwei Varianten.