„Wirkstoffverschreibung bringt keine sichtbaren Vorteile“

Österreichischer Generikaverband sieht Effektivität in aktuellen Einsparungsmaßnahmen.

Wien Mit Überraschung registriert der Österreichische Generikaverband (OeGV) den jüngsten Vorstoß des Hauptverbandes, über eine sogenannte Wirkstoffverschreibung de facto eine Aut-idem-Regelung einzuführen. „Damit wird die Qualität der Patientenversorgung zugunsten eines fraglichen Einsparungseffekt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.