Respekt und Dank

Leserbriefe / 05.11.2019 • 18:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Die Initiative Ludesch und die Liste Lutz setzen sich seit zwei Jahren mit aller Kraft für den Erhalt der Flächen im Neugut und einem lebenswerten Walgau ein. Respekt und Dank dafür! Es geht ihnen und vielen andern nicht „einfach nur um dagegen sein wollen, sondern um viel mehr: Klimaschutz, Stärkung der Landesgrünzone und des Grundwasserschongebiets, regionales Wirtschaften und gesunde Produkte (Red Bull?), Erhalt des Naherholungsgebiets, Verantwortung für kommende Generationen. Lassen wir uns nicht von finanziellen „Zuckerln“ blenden – Bauprojekte wie z. B. der Kindercampus lassen sich auch ohne Mehreinnahmen der Kommunalsteuer von Rauch finanzieren, und Ludesch wäre so unabhängiger von Großkonzernen wie Rauch, Red Bull und Ball. Der Bau des Pfarrheims ist aus unserer Sicht nicht notwendig, der Kirchenchor fühlt sich im Gemeindezentrum sehr wohl. Auch 100 zusätzliche Arbeitsplätze stehen in keinem Verhältnis zur Vernichtung von sechs Hektar bestem Ackerboden. Rauch sagt, dass durch die Errichtung eines neuen Lagers 8000 Lkw-Fahrten eingespart werden, sagt aber nicht, wie viele durch die Erweiterung dazukommen. 20.000? Die dramatischen Auswirkungen unserer profitorientierten Wirtschaft und Politik erfahren wir täglich in den Medien. Millionen Menschen sind bereits direkt betroffen! Wann denken wir endlich um und begreifen, dass man Geld nicht essen kann!

Alice Dobler-Trizsi und
Ulrike Pfefferkorn, Ludesch