„Tod den
Impfverweigerern“

Leserbriefe / 25.04.2021 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

So ähnlich ist der Leserbrief „Coronapandemie“ von Dr. Abbrederis (VN vom 22. 4. 21) wohl zu verstehen. Ob er solches auch auf der Uni lehrt? Haben Ärzte nicht einen Eid abzulegen, Leben zu schützen? Ich frage mich auch, für wen man denn überhaupt sonst Intensivbetten braucht, wenn die Menschen durch die Impfung angeblich ohnehin geschützt sind? Wie können Geimpfte denn in Lebensgefahr und damit in die Gefahr einer Triage kommen, wenn sie doch gar nicht mehr an Corona erkranken können, wie den vielen Impfwilligen derzeit eingeredet wird? Dr. Abbrederis hält auch nichts von gesunder Ernährung zum Aufbau des Immunsystems, wahrscheinlich auch nichts von sportlicher Betätigung oder einem ausgleichenden Spaziergang im Wald, sozialen Kontakten und einem angstfreien Seelenzustand.

Aber eigentlich muss man das verstehen. Ärzte leben ja von den Kranken. Gäbe es nur gesunde Menschen, hätten sie kein Einkommen und keinen Wohlstand. Und die ach so menschenfreundliche Pharmaindustrie will ja schließlich auch von was leben.

Sieglinde Burtscher,

Bludenz