Hochwasserschutz Feldkirch

Leserbriefe / 21.09.2022 • 16:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In der dritten Ausgabe von „Feldkirch aktuell“ kündigt die Stadt Feldkirch den Baubeginn für die Aufweitung der Kapfschlucht an. Ab kommendem Dezember ist die bisherige Auffahrt zum Wildpark für die Dauer der Bauarbeiten (ca. drei Jahre) gesperrt. Die einzige Ausweichmöglichkeit bietet der obere Teil der Ardetzenbergstraße bis hin zur Reichsstraße auf Höhe des Bahnhofs. Viele Buslinien ändern deshalb die Streckenführung, für Fußgänger werden Behelfsbrücken gebaut. Es findet auch eine Bevölkerungsveranstaltung am 22. September statt, allerdings ohne Nennung der Uhrzeit. Wie die zahlreichen Radfahrer und Fußgänger (teilweise mit Handicap) in die Stadt und wieder zurück auf den Ardetzenberg kommen, wird völlig vergessen. Für Fußgänger gibt es in der Nähe die Himmelstiege (ca. 350 Stufen) als Ausweichmöglichkeit. Auf der angesprochenen oberen Ardetzenbergstraße befinden sich zahlreiche Parkfelder. Ein Durchkommen für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, der Rettung bezweifle ich. Autofahrer müssen sich auf lange Staus einstellen. Die zahlreichen SchülerInnen des Instituts St. Josef werden regelmäßig verspätet in den Unterricht kommen. Der Wildpark wird einen markanten Besucherrückgang verkraften müssen. Ich bin gespannt, ob und wie die Stadt Feldkirch dieses Verkehrsproblem lösen wird.

Norbert Penninger, Feldkirch