Silvesternacht 2023

Leserbriefe / 02.01.2023 • 17:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
afp

afp

Silvesternacht 2023 und ich versuche meine Katze aus dem Tierschutz, die jetzt endlich angekommen wäre, zu beruhigen. Jeder Knaller, jeder Lichtblitz erscheint mir wie ein Symbol der Ignoranz. Gegenüber wem und was? Dem Umweltschutz, dem Tierwohl, der Knappheit an Ressourcen, der Ökonomie und der Gesundheit. Oder sind nur wir, meine Katze und ich, solche Miesepeter, dass wir nix spüren von diesem dröhnenden und leuchtenden Symbol für das beginnende gute neue Jahr? Aber glaubt wirklich jemand, dass man mit einem solchen Hokuspokus Glück im Neuen Jahr herbeischwören kann? Hätten wir nicht genug Probleme, die einer konkreten Lösung bedürfen würden, anstatt irgendwelche seltsam anmutenden Rituale zu praktizieren? Meine Katze konnte ich mit Dauerkraulen ruhig halten, aber der Rest der Thematik bleibt. Am 1. Jänner 2023 etwas unausgeschlafen und mit traumatisierter Katze im Arm bleibt nur die Hoffnung auf Lösungsansätze, die wir alle nachvollziehen können, für ein wirklich gutes 2023.

Silvia Reichart,

Feldkirch

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.