Umstrittener Standort vor Eröffnung

Markt / 19.11.2014 • 20:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Baustelle des neuen Sutterlüty-Marktes in Rankweil ist kurz vor der Fertigstellung.  Foto: VN/Paulitsch
Die Baustelle des neuen Sutterlüty-Marktes in Rankweil ist kurz vor der Fertigstellung. Foto: VN/Paulitsch

Sutterlüty in Rankweil soll Ende des Jahres eröffnet werden.

Rankweil. (VN-toh) Der Vorarlberger Nahversorger Jürgen Sutterlüty überlegte schon den Rückzug aus Rankweil. Ursprünglich hätte Sutterlüty im Vinomna Center einen Nahversorger installieren sowie einen größeren Markt in der Stiegstraße bauen und dafür aber seinen Markt in der Landammannstraße stilllegen sollen. Nach Debatten um das Für und Wider landeten entsprechende Pläne im Papierkorb. Schließlich erhielt er für eine abgespeckte Variante seiner Expansionspläne doch noch eine breite Zustimmung – die VN berichteten. Der Startschuss für den Neubau eines modernen Marktes in der Stiegstraße fiel im April diesen Jahres. Das neue Gebäude wird rund
950 m2 Verkaufsfläche aufweisen und soll eine Nahversorgerfunktion für das Gebiet „Am Stieg“ übernehmen. Rund 3,5 Millionen Euro macht Sutterlüty für die Umsetzung des Projekts locker.

Der Markt in der Landammangasse werde kurz vor der Eröffnung des neuen Markts in der Stiegstraße geschlossen, da die Mitarbeiter in den neuen Markt umsiedeln.
Anschließend werde nach einer kurzen Beobachtungszeit mit der Planung für den Standort „Landammanngasse“ begonnen.