Hilti & Jehle mit Gewinn und mehr Umsatz

Markt / 20.11.2014 • 20:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Das Bauunternehmen Hilti & Jehle GmbH ist im Geschäftsjahr 2013/14 nach einem Minus im Jahr davor wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Wie die Geschäftsführer Alexander Stroppa und Reinhard Moser erklärten, habe man im zuletzt abgeschlossenen Geschäftsjahr ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von plus 4,3 Millionen Euro erzielt. Im Durchschnitt habe Hilti & Jehle in den vergangenen Jahren ein EGT von etwa plus zwei Millionen Euro erwirtschaftet. „Wir sind mit dem Vorjahr also sehr zufrieden“, erklärten die Geschäftsführer.

Auch beim Geschäftsvolumen konnte Hilti & Jehle im Jahr 2013/14 zulegen. So stieg der Umsatz von 70,4 Millionen Euro auf 80,6 Millionen Euro (wie die VN berichtete) – ein Plus von mehr als 14 Prozent. Moser begründete diese Entwicklung so: Erstens habe man die Produktivität massiv gesteigert. Zweitens habe man Abrechnungsverschiebungen bei Großprojekten wieder auf ein normales Niveau gebracht.