In Rekordzeit vom Start bis zur Eröffnungsfeier

Markt / 13.10.2015 • 18:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In Kottingbrunn entstehen auf drei Hektar 2700 m2 Büro- und 6300 m2 Hallennutzflächen. Foto: gbr
In Kottingbrunn entstehen auf drei Hektar 2700 m2 Büro- und 6300 m2 Hallennutzflächen. Foto: gbr

Wien. (VN) Im Wiener Süden feierte Goldbeck Rhomberg fast zeitgleich den Startschuss und das Finale des elementierten Gewerbebaus. Die Maplan GmbH in Kottingbrunn feierte den Spatenstich zu ihrem Produktionswerk und Büro. Einen Tag zuvor bezog die Lechner Liegenschaftsverwaltungs GmbH ihr Betriebsgebäude in Wiener Neustadt. Goldbeck Rhomberg ist für den Bau beider Immobilien als Generalunternehmer verantwortlich. „Spatenstich und Eröffnungsfeier an aufeinanderfolgenden Tagen – ganz so schnell verläuft ein normales Projekt natürlich nicht“, scherzt Geschäftsführer Georg Vallaster. „Aber dank der Vorgehensweise im elementierten Bauen – die Module werden vorgefertigt und auf der Baustelle zusammengesetzt – ist es möglich, den Bau sehr schnell umzusetzen.“ Für das Gebäude in Wiener Neustadt benötigte man fünf Monate, für das in Kottingbrunn sind zehn Monate eingeplant.