Neue Jobs für ältere Langzeitarbeitslose

Markt / 02.06.2017 • 10:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Beschäftigungsprojekt sieht auch Arbeitsplätze in der Pflege vor.

Das Beschäftigungsprojekt sieht auch Arbeitsplätze in der Pflege vor.

Bregenz (cro) „Je älter die Menschen sind, umso geringer ist die Chance auf eine Wiederbeschäftigung“, sagt Benedicte Hämmerle, Verbandssprecherin Netzwerk Soziale Unternehmen Vorarlberg. Im Bezirk Bregenz startet deshalb ab Juli ein Beschäftigungsprojekt für 50-plus-Arbeitslose. Zielgruppe sind alle, die seit über einem Jahr keinen Arbeitsplatz mehr haben. Das sind rund 1000 Personen in Vorarlberg. 38 Prozent davon leben in Bregenz. Für den Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart (ÖVP) ist die Auswahl zur Modellregion deshalb „ein wichtiger arbeitspolitischer Impuls“, an dem er sich mit der Landeshauptstadt gerne beteiligen werde. Arbeitsplätze stehen in Sozialdiensten, in der Pflege oder in der Verwaltung zur Verfügung. Ziel des Projekts ist es, mehr Arbeitsplätze zu schaffen, um mehr Menschen in den regulären Arbeitsmarkt integrieren zu können. „Arbeit zu haben ist der Schlüssel zu einem selbstständigen Leben“, so Benedicte Hämmerle. Insgesamt sind beim AMS 3500 Personen über 50 arbeitslos gemeldet.