Gold zurück nach Wien

Bis Ende 2018 soll Österreich die Hälfte seiner Goldreserven in Österreich lagern, sagten Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny und Nationalbankdirektor Kurt Pribil in Alpbach. 140 Tonnen sollen dann in Wien lagern. Der Rest bleibe in London (30 Prozent) und Zürich (20 Prozent).

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.