Zwei Millionen Euro für zukünftigen Hauptsitz

22.05.2018 • 17:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Aerocompact errichtet in Nachbarschaft des bisherigen Firmensitzes eine rund 1000 Quadratmeter große Lagerhalle samt zweigeschoßigem Bürotrakt. Aerocompact
Aerocompact errichtet in Nachbarschaft des bisherigen Firmensitzes eine rund 1000 Quadratmeter große Lagerhalle samt zweigeschoßigem Bürotrakt. Aerocompact

Aerocompact investiert in Neubau in Satteins.

Satteins Beim Photovoltaikbefestigungsmodulehersteller Aerocompact kommt es zu einer millionenschweren Investition am Stammsitz Satteins. Geplant ist die Errichtung einer rund 1000 Quadratmeter großen Lagerhalle. Das neue Gebäude wird teilweise zweigeschoßig ausgeführt und beinhaltet auch Flächen für bis zu 25 Büroarbeitsplätze. Der Neubau soll nach der Fertigstellung zum neuen Hauptsitz von Aerocompact werden. Der Baubeginn sei noch für den Sommer 2018 geplant. Mit der Fertigstellung rechnet der geschäftsführende Gesellschafter Mathias Muther zum Jahreswechsel. Investiert werden rund zwei Millionen Euro. Der bisherige Stammsitz in direkter Nachbarschaft werde dann für die Produktion genutzt.

Aerocompact entwickelt und produziert aerodynamische Befestigungsmodule für PV-Anlagen aus Aluminium, die auf Flachdächern wie in Freiflächenparks oder anderen Bereichen eingesetzt werden. Zudem stellt Aerocompact auch eine eigens entwickelte Software zur Verfügung. In Kombination mit Google Maps können damit geplante PV-Standorte etwa hinsichtlich Statik, Winddruck und Schneelast sowie Ausrichtung im Voraus berechnet werden. 

Aerocompact beschäftigt weltweit 40 Mitarbeiter, 20 davon arbeiten in Satteins. Im vergangenen Jahr wurde ein Umsatz von rund zehn Millionen Euro erzielt, ein Plus von über 40 Prozent.